NEWS  :  Regenpremiere für unser neues Kart

Motor Club Roetgen - Motorsport

Regenpremiere für unser neues Kart

Donnerstag, 24. Oktober 2019 - 19:00 Uhr

Zum 6. Kartslalomtermin fanden sich insgesamt 7 von den 11 Motorsportlern ein, die sich angemeldet hatten. Die fehlenden glorreichen Vier waren wohl dem Regen geschuldet. Mit Hilfe von unserem neuen Sebastian baute ich eine schnelle Strecke. Hätte ich vorher gewusst, wie gut die Vega-Regenreifen (in Genk von mir aus dem Müll gesammelt) sind, hätte ich ein paar Eckchen mehr eingebaut.

Zunächst bekamen natürlich alle die Möglichkeit einen Trainingslauf zu fahren. Die Fahrzeiten lagen zwischen 1:43 min. und 1:29-er Zeiten von Sebastian und Lisa.

Im 1. Durchgang des 1. Laufes legte ich eine 1:31,05 vor, die sofort von Pascal getoppt wurde (1:29,51). Leider kamen bei ihm 3 Sekunden hinzu. Auch Lisa leistete sich eine Pylone bei ihrer 1:26,01. Jule drehte die drei Runden in 1:39,52 und Mätti in 1:32,80. Sebastian (Deck) stanzte eine fehlerfrei 1:26,94 auf das Verbundpflaster. Als letzter nahm Diddi im Kart Platz und ließ sich eine 1:33,80 notieren.

In Durchgang 2 verbesserte ich mich auf 1:30,20. Bei Pascal fiel die Verbesserung sehr viel deutlicher aus (1:27,76). Es folgte Lisa, die sich die Bestzeit mit 1:25,20 aufschreiben ließ. Jule fand auch 1,8 Sekunden (1:37,73). Mätti drehte dann die schnellste Seniorenrunde mit 1:29,54. Sebastian fuhr wieder sehr stark mit 1:25,75 bevor Diddi eine 1:38,16 fuhr.

Es folgte eine kurze Tankpause in der abgestimmt wurde, dass wir den 2. Lauf des Tages in die Gegenrichtung fahren. Die Startreihenfolge behielten wir bei. Da es so eine neue Strecke war, begannen wir natürlich mit einem Trainingslauf. Hierbei wurde schnell klar, dass die Strecke entgegen dem Uhrzeigersinn schneller war. Die Trainingszeiten lagen zwischen 1:24,04 und 1:44,01.

Die erste Zeit, die in die Wertung einging, war meine 1:29,63. Pascal fuhr für mein Auge sehr stark mit 1:25,82. Es folgte Lisa, die diese Zeit aber mit einer glatten 1:24 pulverisierte. Jule blieb mit ihrer 1:37,09 fast 4 Sekunden unter ihrer Trainingszeit. Mätti konnte mit seiner 1:31,81 meine Zeit nicht knacken. Sebastian rutschte mit dem Kart ein bisschen mehr als Lisa und fuhr deshalb „nur“ 1:24,75. Diddi hatte sich offenbar schon ein wenig an das neue Kart gewöhnt und umrundete den Junkerparkplatz in 1:31,23.

Im zweiten Durchgang bestätigte ich meine Zeit aus dem ersten Lauf annähernd mit 1:29,79. Pascal schrammte noch einmal 0,21 Sekunden von seiner Zeit herunter. Lisa fuhr wieder die schnellste Runde (1:23,70). Bei Jule gab es einmal einen kleinen Quersteher (1:38,70). Deutlich mehr Zeit benötigte Mätti. Nachdem er ein Tor ausgelassen hatte, drehte er eine kleine Extrarunde, die ihm 10 Strafsekunden ersparte (1:37,85). Sebastian wollte es jetzt wissen und attackierte. Hierbei übertrieb er es ein klein wenig, räumte fast eine Pylone ab bei einem Verbremser. Als Ergebnis stand dann letztlich eine 1:24,87 auf dem Papier. Die 1:32,15 von Diddi bescherten ihm Platz 2 bei den Ü-50ern.

Allen hat es offensichtlich trotz Sch…wetter Spaß gemacht. Schön war auch, dass alle noch mit zur Garage fuhren, um das nasse Material auszupacken. Vielen Dank auch an unsere Zeitnehmerin Rita, die als einzige trocken blieb.                                                                                                        

/Jürgen


Zurück zur Übersicht