News  :  DNKM in Schleswig Holstein

News

DNKM in Schleswig Holstein

Sonntag, 15. Oktober 2017 - 19:55 Uhr  |  Kategorie: Rennberichte

Endlose Anreise hat nicht gelohnt

Der letzte Lauf zur DNKM ging nach Geesthacht in Schleswig-Holstein. Die bedeutete eine nicht enden wollende Anfahrt (wegen der diversen Baustellen und den damit verbundenen Staus).

Dort angekommen fanden wir eine Kartrennstrecke vor, die ganz anders ist als alle bisherigen. Um in das  Fahrerlager zu kommen, muss man die Strecke überqueren. Da das FL auch recht klein ist, muss außerhalb der Rennstrecke geschlafen werden.  Dies  bedeutete, dass man hierfür auch über die Rennstrecke laufen musste, weil es keine Fußgängerbrücke gibt. Es gibt auch keine Stelle an der man die gesamte Rennstrecke überblicken kann, weil diese  rechts und links von Wällen (ca. 3 m hoch) umgeben ist.

Wir machten uns am Freitag so früh wie möglich daran die Einstellungen an Lisa´s Kart heraus zu arbeiten. Nachdem wir eine brauchbare Übersetzung auf dieser extrem schnellen Bahn gefunden hatten, wurden die alten Luschen (Slicks) gegen brauchbare ausgetauscht. Jetzt sah das ganze schon rechtlich ordentlich aus. Doch plötzlich vermisste ich meine Pilotin. Kurz danach tauchte sie dann das Kart ins FL schiebend auf.

Grund hierfür war ein plötzlicher Leistungsverlust  und merkwürdige Geräusche. Meine schlimmsten Befürchtungen bewahrheiteten sich kurze Zeit später. Kurbelwellenbruch! Jetzt konnten wir nur noch einpacken und  uns abmelden. Wir haben dann gemütlich gegessen, etwas getrunken und sind zeitig schlafen gegangen damit wir am nächsten Morgen zeitig die Heimreise antreten konnten. Damit ging Lisa´s Kartsaison  nicht so zu Ende wie wir es uns gewünscht hätten.


Kommentar schreiben


Zurück zur Übersicht