Teaser

Deutsche Kart Meisterschaft

Der mcr ist seit vielen Jahren auch im Rundstrecken-Kartsport aktiv.
Seit 2005 veranstaltet der mcr zusammen mit der MIG7, im Auftrag des DMSB/ADAC, einen Lauf zur Deutschen Kartmeisterschaft.

Anfänglich haben wir den Lauf auf Hahn Hunsrück organisiert, seit 2014 wird von uns der DKM-Lauf in Genk/Belgien veranstaltet.

Zusammen mit den Sportkommissaren, technischen Kommissaren und offiziellen des DMSB, werden auch in diesem Jahr wieder viele Helfer im Einsatz sein, um Teams und Zuschauern beste Bedingungen für ein professionelles Rennwochenende zu bieten.

Im Rahmen der DKM werden mittlerweile fünf Prädikate ausgefahren. Vier der fünf Prädikaten werden mit 125ccm-Zweitaktkart bestritten, die fünfte Klasse ist die Elektrokartklasse.

                   logo_kart-dm.png                                    

Bis zu 190 Starter gingen 2018 an den Start der verschiedenen Klassen, wobei die DEKM (Elektrokarts) bei 18 Karts gedeckelt wurde. In Genk wollten sogar insgesamt 224 Fahrer/Innen an den Start gehen.

Deutsche Junior-Kartmeisterschaft (DJKM)

Die Einstiegsklasse für 12- bis 15-jährige. Die Drehzahl der Motoren ist auf 14.000 U/min limitiert. Damit erreichen die Kart eine Motorleistung von ca. 25 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von ca 140 km/h bei einem Mindestgewicht von 140 kg (Fahrer + Kart). Die Karts haben einen Direktantrieb. DieRenndistanzen liegen bei etwa 20 km

Deutsche Kartmeisterschaft (DKM)

Ab  dem 14 Lebensjahr darf man dann in der DKM fahren. Die Karts haben auch einen Direktantrieb. Dem höheren alter ist auch ein höheres Mindestgewicht (145 kg) geschuldet.  Die Höchstdrehzahl liegt in dieser Klasse bei 16.000 U/min womit die Karts ca. 35 PS Motorleistung haben und ca. 160 km/ h schnell sind.

Deutsche Schalt-Kartmeisterschaft (DSKM)

Hier muss man 15 Jahre alt sein und hat am Kart ein 6-Gangschaltgetriebe. Das Miindestgewicht beträgt hier 175 kg. Die Karts sind mit ca. 180 km/h Höchstgeschwindigkeit schon sehr schnell. Die Beschleunigung ist phänomenal mit ca. 2,5 Sekunden für den Sprint von 0-100 km/h.

Deutscher Schalt-Kartcup (DSKC)

Diese Klasse wurde als Ergänzung zur DSKM eingeführt. Die Karts sind bis auf 3 kg Mehrgewicht identisch. Hier die Gentlemen Spaß haben und die Einsteiger in die Schaltkartklassen  eine Möglichkeit finden sich nicht direkt mit den „Profis“ messen zu müssen. Die ersten fünf des DSKC steigen im Folgejahr in die DSKM auf.

In den Klassen DKM, DSKM und DSKC  werden Renndistanzen von ca. 25 km gefahren, wobei die direkt angetriebenen Karts einen rollenden start haben, die Schaltkarts einen stehenden Start.

Deutsche Elektro-Kartmeisterschaft

Die Innovation 2018. 15-18-järige starten hier erstmals zu einer nationalen Meisterschaft in Elektrokarts. Die E-Motoren leisten 20 kw (mit Boost 24 kw –ist aber begrenzt einsetzbar). Die Kaerts sind identisch (Sodi Sigma DD2) und werden auch zentral betreut und eingesetzt. Der/die Fahrer/Innen kommen an die Strecke fahren ihre Trainings und Rennen und senken so die Kosten, da zwischen den Rennen keine teuren Testfahrten unternommen werden können. 2018 gingen hier nur deutsche Fahrer/Innen an den Start.

Internationales Starterfeld

In den verschiedenen Klassen gingen Fahrer aus 27 Nationen an den Start, die wenigsten davon waren deutsche. Aus der DKM kommen immer wieder Toppiloten heraus. Michael und Ralf Schumacher, Sebastian Vettel, Carlos Sainz jr. usw gingen durch die harte Schule DKM.   /JS 

 

DMSB-Logo-RGB-72dpi-negativ.jpg
Weitere Infos zur Serie über: www.kart-dm.de

DKM.JPG.jpg